Skip to main content

Wasserkocher aus Edelstahl

Wasserkocher aus EdelstahlWasserkocher aus Edelstahl sind wohl die Kocher, die am meisten in den Haushalten der Verbraucher zu finden sind. Nicht ohne Grund, denn im Vergleich zu Wasserkochern aus Plastik bzw. Kunststoff, werden diese Kocher deutlich hochwertiger gehandelt. Nicht nur bei der Optik macht ein Wasserkocher aus Edelstahl eine gute Figur, sondern auch bei der Stabilität.

Ein Materialschaden lässt sich meist erst nach mehreren Jahren feststellen. Ebenso sind die Modelle aus Edelschaden hitzeunempfindlicher als zum Beispiel ein Kunststoffwasserkocher.

(Hier geht es zu den aktuellen Wasserkocher Bestseller)

Vorteile vom Wasserkocher aus Edelstahl

Ein Edelstahlwasserkocher hat noch viel mehr Vorteile, als die bereits oben genannten. Nicht ohne Grund sind Wasserkocher aus Edelstahl seit mehreren Jahren auf dem Vormarsch.

  • Besonders zeichnen sie sich damit aus, dass sie keinerlei Giftstoffe an das aufkochende Wasser absondern.
  • Im Vergleich zu Modellen wie zum Beispiel Kunststoff, haben Edelstahlwasserkocher eine vergleichsweise kurze Kochzeit und erwärmen das Wasser schneller.
  • Die Produkte sind sehr gut isoliert und somit nimmt man kaum Geräusche beim aufkochen wahr und die Wärme wird lange gespeichert.
  • Durch das lange speichern der Wärme, kann man hier bares Geld beim Stromverbrauch Im Idealfall, kann man schon eine größere Menge Wasser erhitzen, welches man zum teil aber erst später benötigt.
  • Möglichkeiten zur Temperatureinstellungen findet man bei Edelstahlgeräten sehr gut.
  • Sehr Robust. Ein Wasserkocher aus Edelstahl, verzeiht einem fast alles, nicht wie zum Beispiel ein Wasserkocher aus Glas. Egal ob es ein mechanischer Stoß oder das Herunterfallen vom Esstisch ist, solch ein Modell macht fast alles mit.
  • Natürlich auch Designtechnisch sticht ein Wasserkocher aus Edelstahl sehr heraus. Die Kocher wirken dabei schon eher als eine Art Designobjekt und nicht nur als ein bloßes Haushaltsgerät.
  • Auch bei der Reinigung spart man hier oft eine Menge Zeit. Die Kocher besitzen meist wenige Furchen, Kanten oder andere Schnörkel, sodass der Kocher durch reinigen mit einem Putztuch leicht wieder zum glänzen gebracht werden kann. Zudem können sie auch in der Geschirrspülmaschine einfach gereinigt werden, so lange vom Hersteller nichts anderes empfohlen wird.
Ottoni Fabbrica Italienischer Wasserkocher

91,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailskaufen

Nachteile von Wasserkocher aus Edelstahl

Trotz der vielen Vorteile, die ein Edelstahlwasserkocher bietet, gibt es doch ein paar Nachteile.

  • Da Edelstahl ein guter Wärmeleiter ist, sollte darauf geachtet werden, den Edelstahlbehälter möglichst nur am Griff zu berühren, da der Kessel sehr heiß sein kann. Mittlerweile gibt es aber auch Kocher mit doppelwandiger Verkleidung, sodass das nicht das Problem sein sollte.
  • Die Kocher aus Edelstahl sind meistens etwas teurer als vergleichbare Modelle aus Kunststoff
  • Achtung! Oft werben Anbieter mit preiswerten Edelstahlwasserkocher, aber die Freude hält nicht von Dauer, da am Deckel oder im Innenbereich des jeweiligen Wasserkochers sich doch ein kleines Teilchen aus Plastik befinden kann.
  • An dem Edelstahl sieht man zum Beispiel Fingerabdrücke sehr schnell

Fazit für Wasserkocher aus Edelstahl

Wasserkocher aus EdelstahlWie man sieht, ist ein Edelstahlwasserkocher für die Gesundheit sehr von Vorteil, da bei Wasserkocher aus Kunststoff die Gefahr deutlich höher ist, dass Schadstoffe in das erhitze Wasser gelangen. Gerade wenn Edelstahl von innen in den Kocher eingesetzt wurde, ist man hier auf einer sicheren Seite.

Ebenso sollte sie sich bewusst sein, dass egal für welche Art von Wasserkocher sie sich entscheiden, die Geräte werden immer Warm, dass eine mehr oder weniger. Darum sollten diese auf jeden Fall immer nur in Betrieb genommen werden, wenn sie sich aus der Reichweite von Kindern befinden.

Wasserkocher aus Edelstahl
Bewerte diesen Beitrag